15 Okt

Gastartikel: Wichtige Apps für den Urlaub im Gebirge

Mit einem Smartphone können umfangreiche Bergtouren erheblich erleichtert werden, vorausgesetzt, der Smartphonebesitzer stattet sein Gerät im Vorfeld mit den wichtigsten Apps aus! Zum einen sollte der Bergfreund nach einer App Ausschau halten, welche auch ohne Internetverbindung eine Navigation im Gebirge ermöglicht. Zudem können weitere viele kleine Helferlein das Leben und den Urlaub in den Bergen wahrlich erleichtern. Wir bieten einen kurzen Überblick, welche Apps für einen Urlaub im Gebirge auf keinem Smartphone fehlen sollten.

Quelle: http://www.freeimages.com/

Quelle: http://www.freeimages.com/

Navigation ohne Internetverbindung

Im Gebirge kann es trotz eines weltweit sehr gut ausgebauten Handynetzes immer mal wieder vorkommen, dass der Smartphonebesitzer keinen Empfang hat. Dies wird zum Problem, wenn sich der Bergfreund voll und ganz auf seine Navigations-App, wie auf Google-Maps, verlässt und die Wanderkarten im Hotelzimmer liegen. Doch mit den richtigen Apps kann die Navigation im Gebirge auch ohne Internet erfolgen. Für Wanderer oder auch Mountainbiker empfiehlt sich ApeMap. Diese App greift online auf lizenzfreie Karten zu, auf welchen alle Wander- und Radwege detailliert dargestellt werden. Die Kartenausschnitte einer bestimmten Region lassen sich mithilfe einer PC-Software im Vorfeld ohne Probleme und zudem kostenlos auf dem Smartphone speichern, sodass die Navigation auch ohne Internet kein Problem darstellt. Für Autofahrer bietet sich die kostenlose App Navigator an, die ebenfalls ein Speichern der Karten ermöglicht. Beide Apps können kostenfrei über den Playstore bezogen werden.

Kleine Helfer für den Alltag im Gebirge

Jeder Bergfreund sollte sich auf seinem Smartphone verschiedenen Apps installieren, welche für den Aufenthalt im Gebirge unverzichtbar sind und auch die Sicherheit gewährleisten können. So sollte auf keinem Smartphone eine Kompass-App für die Richtungsbestimmung fehlen. Auch eine Taschenlampen-App und ein Höhenmesser sind grundsätzlich ratsam. Ferner sollte sich der Smartphonbesitzer einer gute Wetter-App aussuchen und eventuell noch die Google Sky Map für die Bestimmung von Sternen und Sternbilder installieren. Alle diese Apps finden sich wiederum kostenlos im App-Store.

Gastartikel von http://netz-blog.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.